Mittwoch, 13. Oktober 2010

Nachgebacken: Micha's Steinpilzkuchen

Steph's KuLa hat seit zweieinhalb Wochen auch sonntags geöffnet. Am Sonntag steht jetzt immer Micha hinter dem Tresen. Letzten Sonntag gab es Steinpilzkuchen. Der bloße Anblick der Fotos hat einem schon das Wasser im Mund zusammen laufen lassen. Da heute Markttag war, habe ich gleich ein paar Steinpilze mitgebracht um dieses tolle Rezept nachzubacken. Da der König des Waldbodens, wie Micha diesen Pilz liebevoll bezeichnet, sich auch königlich entlohnen lässt, habe ich die Hälfte durch braune Champignons ersetzt. Hat meines Erachtens dem Geschmack nicht geschadet. Des Weiteren habe ich die Fladen dünn mit saurer Sahne bestrichen und weniger Käse genommen. Das aber eher unabsichtlich, ich habe die doppelte Menge gemacht aber nur für die einfache Menge Käse gekauft ;).
Ein super tolles Rezept, liebe Micha, das einmal mehr beweist, dass der Herbst doch die tollste Jahreszeit ist.

Zubereitung:

Den Vorteig bereiten, 2 Stunden bei Zimmertemperatur anspringen lassen und für weitere 12 Stunden zugedeckt in den Kühlschrank stellen.
Die Kartoffeln ca. 25 Minuten kochen, abkühlen lassen, pellen und stampfen. Die Hefe mit einer Prise Zucker im Wasser lösen. Aus Vorteig, Weizenmehl, Kartoffelstampf, Hefe-Wasser, Salz und Olivenöl ca. 10 Minuten einen recht weichen Teig kneten.
Den Teig ca. 45-60 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
Backofen mit Stein auf 250°C vorheizen.
In der Zwischenzeit die Pilze putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Die Zwiebeln in Ringe schneiden. Pilze und Zwiebeln in Olivenöl 2-3 Minuten anbraten, salzen und pfeffern, dann beiseite stellen.
Die saure Sahne salzen und pfeffern. Den Reblochon in dünne Scheiben schneiden und die Rinde entfernen.
Den Teig in vier Stücke teilen und auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche zu Fladen auseinander ziehen. Die Fladen abgedeckt nochmal 10 Minuten gehen lassen.
Nun werden die Fladen jeweils dünn mit 1 TL der sauren Sahne bestrichen, stellenweise mit Käse belegt und die Pilz-Zwiebel-Mischung daraufgegeben. Die Fladen ca. 10-15 Minuten backen, bis der Rand goldgelb ist. Den Serrano-Schinken grob zerpflücken, auf den heißen Fladen verteilen und mit grob gehackter Petersilie und Oregano bestreuen.








Quelle: leicht verändert nach Micha/Kleiner Kuriositätenladen

Micha's Steinpilzkuchen.pdf 

Kommentare:

  1. Das freut mich Nina, dass dir der Steinpilzkuchen auch schmeckt - denn gekauft ist das Pilzlein reiner Luxus. Als Alternative einen anderen Pilz zu verwenden wird durch das Kartoffelluftkissen bestimmt locker aufgefangen ;o)!

    AntwortenLöschen
  2. Der Steinpilzkuchen ist fast eine Pizza der Extraklasse.
    Weiter so!

    AntwortenLöschen