Mittwoch, 16. Februar 2011

schwarzer Hamster

Ich denke, zu diesem Brot brauche ich nicht mehr viel sagen ;). Da dieser kleine Nager ja eine regelrechte Fan-Gemeinde im Internet hat, wurde es höchste Zeit, dass er auch mal meinen Ofen von innen sieht. Und was soll ich sagen, ich bin absolut begeistert.
Ich hab Marlas modifizierte Version gebacken und mangels Roggenmalzflocken diese durch Vierkornflocken und ein wenig Färbemalz ersetzt.
Zubereitung:
Am Vorabend den Sauerteig ansetzen und ca. 16-18 Stunden reifen lassen.
Das Quellstück bereiten und über Nacht im Kühlschrank quellen lassen. Für das Kochstück die Körner ca. 30 Minten in 150 g Wasser einweichen und anschließend ca. 30 Minuten weich kochen (evtl. weiteres Wasser zufügen, überschüssiges Wasser nach dem Kochvorgang abseihen), ebensfalls in den Kühlschrank stellen.
Am nächsten Tag alle Zutaten bis auf das Kochstück ca. 4 Minuten zu einem Teig verkneten, dann das Kochstück kurz unterkneten.
Teig ca. 30 Min ruhen lassen, nochmals kurz kneten, dann den  Teig auf bemehlter Arbeitsfläche grob zusammenschlagen und auf einem leicht feuchten Tuch in einer Mischung aus Sonnenblumenkernen, Leinsamen und Sesam rollen, mit dem Schluss nach unten in eine gefettete Kastenform (1 kg) legen und die Teigoberfläche befeuchten.Den Teig abgedeckt ca. 2 Stunden (Marla: 1 Stunde) gehen lassen. Anschließend einschneide oder stippen. Die Teigoberfläche nochmals befeuchten und im vorgeheizten Ofen bei 250° 20 Minuten mit Schwaden anbacken, dann bei 200°  weitere 40 Minuten backen. Dann das Brot aus der Form nehmen und ohne Form ca. 10 Minuten weiterbacken. 
Vor dem Anschneiden einen Tag (min. über Nacht) auskühlen lassen.
Quelle: Marla21/Sauerteig-Forum

Kommentare:

  1. Einen wirklich schönen Hamster hast du da gebacken :-)
    Gehört nach wie vor zu meinen Lieblingsbroten.
    Mit Roggenmalzflocken bekommt er noch etwas mehr Geschmack.
    Roggenmalzflocken gibt es hier zu kaufen:
    http://www.teetraeume.de/Unser-Angebot/Gewuerze-Saaten-Flocken/Malzflocken-Roggenmalzflocken?source=2&refertype=1&referid=33

    AntwortenLöschen
  2. Danke, Marla!
    Bei der nächsten Bestellung landen die auf jeden Fall mit im Warenkorb :).

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nina,

    einen schönen Hamster hast Du da gebacken. Und lecker ist er immer total!

    AntwortenLöschen
  4. schönes rezept und tolle aufmachung deines blogs!
    gefällt mir sehr gut und wird ab soforts regelmäßig besucht ;)

    lg
    The Vegetarian Diaries

    AntwortenLöschen
  5. @The Vegetarian Diaries: Das freut mich :).

    AntwortenLöschen
  6. Ich lade Dich ein, Dich an der 'Blog-Aktion für Japan' zu beteiligen.

    Hier findest Du die weiteren Informationen zu der Aktion: http://chaosqueen.net/2011/03/24/blog-aktion-fur-japan/

    Ich würde mich freuen, wenn Du mitmachst.

    AntwortenLöschen
  7. Hi, I came across your blog and I'm delighted by it, I wish I could understand a bit of your language, though I can't. Could I get this recipe in English? I would strongly appreciate if you instaled a google translator tool on your blog, and I bet that lots of people would be so. Thanks for sharing such a great loaves.

    AntwortenLöschen