Donnerstag, 2. Dezember 2010

Kartoffel-Durum-Brötchen

Ich möchte Euch heute eine Eigenkreation vorstellen: Kartoffel-Durum-Brötchen.
Es hat etwas gedauert, bis ich diese Brötchen so hinbekommen habe, wie ich sie mir vorgestellt habe. Aber dafür sind sie in meinen Augen mit ihrer zarten Kruste, einer fluffige Krume und einem leichter Kartoffelgeschmack jetzt perfekt. 
Zubereitung:
Den Sauerteig ansetzen und bei Raumtemperatur 16-18 Stunden reifen lassen.
Die Kartoffeln in Salzwasser kochen, abkühlen lassen, pellen und stampfen. Den Kartoffelstampf mit Olivenöl und Hefe verrühren. Die restlichen Zutaten zugeben und ca. 10-12 Minuten zu einem elastischen Teig kneten.
Den Teig 1,5 Stunden ruhen lassen.
Teiglinge von je ca. 90 g abstechen, rund wirken und schleifen. Mit Schluß nach oben ca. 1 Stunde gehen lassen. 
Die Teiglinge auch mit Schluß nach oben auf ein Lochblech setzen und mit Schwaden bei 230°C ca. 25 Minuten backen. 

Kommentare:

  1. Potato breads sounds delicious. I love the softness the potato gives to the bread.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nina,
    habe deine Brötchen mit leicht veränderten Steh- und Gehzeiten gebacken, ST morgens angesetzt, abends den Teig bereitet und am nächsten Tag dann gebacken.
    Du solltest sie in Goldstücke umtaufen ;-)

    Foto stelle ich bei ketex ein.

    LG
    Lenta

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nina,

    die Brötchen sehen ganz herrlich aus!
    Die sind schon vorgemerkt.

    LG von Beate

    AntwortenLöschen